Was ist los in Tamera? Ist das eine Sekte?

Ein Ort, der mich interessiert, seit ich darauf gestoßen bin, ist die von Deutschen gegründete kleine Gemeinde Tamera in Portugal.

Mich interessierte Tamera zuerst unter dem Aspekt der „Freien Liebe“. Unter diesem Banner gibt es einerseitseine Menge Dinge, wo sich echte Freiheit entwickelt, andererseits viele Dinge, wo Neurosen ausgetobt werden.

Tamera ist aber einiges mehr als das: Öko-Dorf und ein Versuch, eine andere Gesellschaftsform zu schaffen.

Fakten zu Tamera

Die Gemeinde Tamera wurde 1978 in Deutschland von Dieter Duhm und Sabine Lichtenfels gegründet.

1995 zog das Projekt nach Alentejo, im mittleren Norden von Portugal.

Selbstbezeichnung: „Konkrete Utopie“.

Laut der eigenen Website, Stand am 12.10.2017, leben in Tamera ca. 170 Menschen. Die Größe des Geländes umfasst 130 Hektar.

Spärliche Erfahrungsberichte zu Tamera

An Erfahrungsberichten ist es nicht ganz so dünn wie beim Ordo Templi Orientis, über den ich schon seit Jahren schreiben will, aber fundierte Erfahrungsberichte gibt es nicht gerade dutzendweise.

Die spärlichen Erfahrungsberichte im Netz, die ich gefunden habe, sind zum größten Teil kurz und wenig detailliert, zeigen aber eine Vielfalt von Meinungen und Eindrücken. Manche thematisieren den „freien“ Umgang mit Sexualität, andere legen den Schwerpunkt mehr auf die Art der Zusammenarbeit und den Umgang mit der Natur.

Auch hier, wie schon bei den Artikeln über WingTsun und Lifeplus angemerkt, finde ich es faszinierend, dass die schärfste „Kritik“ von Leuten kommt, die offen zugeben, keinerlei praktische Erfahrung mit dem Thema zu haben und auch niemanden zu kennen, der praktische Erfahrung hat.

Das wird dann vielleicht „Kritik“ GENANNT, kann aber keine Kritik SEIN, weil die Kommentierenden nicht wissen, worüber sie schreiben.

Der für mich erhellendste Kommentar ist eine Teilpassage in einem intelligent witzigen Artikel über Kommunen und alternative Gemeinschaften im VICE-Magazin, von einer Frau, die tatsächlich dort war. Nach meinen eigenen Erfahrungen mit anderen Kommunen und deren Entwicklung klingt das für mich glaubwürdig, auch wenn ich selbst nicht genau bescheid weiß.

Mir persönlich war ein Besuch in Tamera bisher zu teuer.

Mehr Freiheit in Tamera?

Mich persönlich interessiert so ziemlich alles, was zu mehr Bewegungsfreiheit und mehr Entscheidungsfreiheit führt.

Wo ich mir noch nicht so sicher bin ist, wie viel Freiheit im gegenwärtigen Zustand der Welt möglich ist. Mehrere Kommunen und Gemeinden, die mir begegnet sind, die sich selbst als „frei“ bezeichneten, hatten nur andere Arten von Machtstrukturen entwickelt, mit denen es sogar noch schwieriger war, umzugehen, weil sie nicht transparent und nicht dokumentiert waren und von den Beteiligten teilweise geleugnet wurden.

Was ich in den frühen 1990ern von einer Frau aus Martinique gelernt habe, „Freiheit“ wird zu einem Teil durch Institutionen bestimmt und zu einem anderen Teil durch die neurotischen Strukturen der Menschen, die sich frei oder unfrei fühlen.

Weniger Lügen und weniger Gewalt finde ich schon mal gute Ideen. Wie gut das dann klappt, zeigt sich dann oder nicht.

Versuch eines Fazits zu Tamera

Auf Basis der Erfahrungen mit „kontroversen“ Themen, die ich tatsächlich gemacht habe, wie das ZEGG (mehrfach besucht 1994 bis 2012), das EVENT (mehrfach teilgenommen, Mitglied des Orga-Teams 1996 bis 2000) und Landmark (zwei Veranstaltungen besucht) und der Kommentare, die dort abgegeben wurden, meine ich ein Muster zu erkennen.

Sicherlich gibt es auch in Tamera, wie überall, eine mehr oder weniger große Dosis an Blödsinn. Das passiert unweigerlich, wenn Menschen zusammen kommen.

Vermutlich gibt es hier, wie auch bei Landmark Education und beim EVENT, einen Teil produktiver, nutzbringender Ansätze, gemischt mit Projektionen und leichten Formen von Missbrauch, die dann als „liebevolle Konfrontationen“ etikettiert werden.

Vielleicht können ein paar mehr Leute Licht auf die Sache werfen.

Ein interessantes Doku-Video hat der youtuber „daywalker“ erstellt.

Tamera hat auch einen eigenen youtube-Kanal.

 

Terra Nova: Globale Revolution und Heilung der Liebe

Price: EUR 17,80

 (6 customer reviews)

53 used & new available from EUR 12,89

Das Titelfoto zeigt nach Auskunft der Fotografin einen Teil des portugiesischen Ortes Alentejo. Fotografin: beatrizferreira260

 

     (5 votes, average: 3,80 out of 5)
 Loading...

Alexander

Controller, Dozent bei AME Fortbildung und Controlling UG (haftungsbeschränkt)
Seit 1998 freier Controller, seit 2010 zusätzlich als Dozent im Rechnungswesen unterwegs. Schreibt über alles Mögliche.
Über Alexander 123 Artikel
Seit 1998 freier Controller, seit 2010 zusätzlich als Dozent im Rechnungswesen unterwegs. Schreibt über alles Mögliche.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 − zwölf =