Red Pill: Wie schlimm ist es wirklich?

Gast-Artikel von Arielle

So, ich muss jetzt mal kurz 300 Wörter raushämmern, bevor der Flieger geht.

Der Redakteur dieses Blogs hat mir mitgeteilt, dass ein paar meiner Artikel irgendwo diskutiert werden, weil sie im Zusammenhang mit der „Red Pill“ aufgegriffen wurden.

Ich habe das nur kurz überflogen.

Ich finde, was Rollo Tomassi schreibt, ist auf seine Art wahr.

Was ich aber empfinde, ist nun, dass auf beiden Seiten übertrieben wird.

Ich will keine Feindschaft zwischen Männern und Frauen

Manche Passagen, insbesondere manche Kommentare im rotepilleblog, lesen sich für mich im ersten Moment wirklich als frauenverachtend und so, als würde ich zum Objekt degradiert.

Habe ich selbst Männer zum Objekt degradiert? Ja.

Darf ich mich also ernsthaft beschweren? Ich tue es auf jeden Fall. Ich fühle mich verletzt durch manche Äußerungen, wenn ich die so lese.

Und, verflixt genug, wie etwas auf mich wirkt, hat sehr viel damit zu tun, wie es mir in dem Moment geht.

Ich will keine Feindschaft zwischen Männern und Frauen. Ich will Miteinander.

Beide Seiten haben ihre Vorteile und ihre Nachteile.

Ich bin nicht so geradeaus wie ein männlicher Manager. Dafür kann ich besser Netzwerke pflegen. Ich bringe Leute zusammen, indem ich sie fühle.

Strafverfolgung

Will ich, dass jemand, der mir einmal an den Po fasst, für zwei Jahre eingesperrt wird? Nein. Ist das schon mal passiert?

Will ich, dass jemand, der mir ungefragt Bilder von seinem Schwanz schickt, bestraft wird? Nein. Ich bin 40, ich weiß, wie so ein Ding aussieht. Delete.

Würde ich jemanden, der eine meiner wehrlosen Schwestern tatsächlich vergewaltigt, würgt und gegen ihren Willen penetriert, mit Blitz und Feuer bis in die Hölle verfolgen? Ja.

In einigen Foren ist offenbar die Angst sehr groß, für Kleinigkeiten „vernichtet“ zu werden. In Kanada und in den USA scheint es solche Fälle auch öfter zu geben, aber in Deutschland? Hat irgendjemand brauchbare Zahlen, ob jemand verurteilt wurde? Ist das wirklich so schlimm? Ist das nur Angst?

Ich habe Geschichten gehört von Frauen, die überreagiert haben, und kenne 3 Geschichten von falschen Anschuldigungen aus den Jahren 2012-2015, wo aber jedes Mal von dem Mann abgelassen wurde, weil die Geschichten unglaubwürdig waren.

Auf dem Podest?

Auf einem Podest fühle ich mich nun gar nicht. Habe ich mich auch nie gefühlt. Wenn Männer mich bewundert haben, das waren vor allem jüngere Männer, fand ich das irgendwie süß und irgendwie egal.

Habe ich durch mein Aussehen Vorteile erlangt? Aber und wie. Das ist jetzt vorbei. Ich habe meine Vorteile aber nicht verloren, weil kluge ältere Männer mir gesagt haben, ich soll sparen und nicht alles raushauen für Fun und Drogen.

Als junge Frau hatte ich viel Unsicherheit und Angst, und auf der anderen Seite war ich mir sicher, begehrt zu werden und dafür meine Chips eintauschen zu können. Ich wusste oft nicht, was jetzt richtig oder falsch war.

Ich weiß es manchmal immer noch nicht.

 

Anmerkung: Links hinzugefügt von der Redaktion

 

Titelbild: frolicsomepl

 

     (2 votes, average: 3,50 out of 5)
 Loading...

Arielle

Event-Management bei secret
Arielle ist Jahrgang 1977, Widder mit Aszendent Schütze und arbeitet im Event-Bereich. So viel hat sie uns erlaubt, preiszugeben. Ihre Artikel schreibt sie gewöhnlich auf Flughäfen und in Bahnhöfen auf Geschäftsreise. Das Profilfoto zeigt nicht Arielle, sondern ist ein Modelfoto, geschossen von claudioscotece.
Über Arielle 9 Artikel
Arielle ist Jahrgang 1977, Widder mit Aszendent Schütze und arbeitet im Event-Bereich. So viel hat sie uns erlaubt, preiszugeben. Ihre Artikel schreibt sie gewöhnlich auf Flughäfen und in Bahnhöfen auf Geschäftsreise. Das Profilfoto zeigt nicht Arielle, sondern ist ein Modelfoto, geschossen von claudioscotece.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × vier =